Kontaktformular

Kontaktformular (Konditionen: Gas-, Stromversorgung, Tel.)

Kontaktdaten / Allgemein (Contact-Flap)
Was interessiert Sie?
Produkte (Contact-Flap)
Gasversorgung (Contact Flap Options)
Ihr jährlicher Gasverbrauch
Ihre Standorte
Stromversorgung Informationen (Contact Flap Options)
Ihr jährlicher Stromverbrauch
Ihre Standorte
Submit (Contact-Flap)

Alpiq erwirbt 30-MW-Batterieprojekt in Finnland und stärkt Position als Anbieterin von Flexibilität

Lausanne – Alpiq erweitert ihr Flexibilitätsportfolio und erwirbt eines der grössten Batteriespeichersysteme (BESS) in Finnland. Die 30-MW-Grossbatterie von Merus Power, einem führenden finnischen Technologieunternehmen, wird eine der höchsten Kapazitäten in Finnland haben und Mitte 2025 in Valkeakoski in Betrieb gehen. Das Batteriespeichersystem dient primär zur Netzstabilität. Es trägt somit direkt zur Versorgungssicherheit bei und ermöglicht zusätzliche Projekte für erneuerbare Energien. Mit dieser strategischen Investition stärkt Alpiq ihr Engagement als Wegbereiterin der Energiewende. 

Dank ihrem hochflexiblen Portfolio an Kraftwerken in der Schweiz, Spanien, Italien und Ungarn ist Alpiq schon in vielen Ländern eine bedeutende Akteurin in Sachen Versorgungssicherheit, denn sie setzt darauf, intermittierende Produktion aus erneuerbaren Energiequellen ins Energiesystem zu integrieren. Nun kommt ein neues Element dazu: Alpiq investiert direkt in die Batterietechnologie. Alpiq hat ein modernes Batteriespeichersystem (BESS) von Merus Power erworben. Merus Power ist ein führendes, börsenkotiertes Technologieunternehmen in Finnland, das sich auf innovative Lösungen zur Förderung der Energiewende spezialisiert hat. Gemessen an Leistung (30 MW) wie auch Kapazität (36 MWh) gehört die Grossbatterie in Valkeakoski zu den grössten in Finnland. 

«Mit dieser Investition in ein Batteriespeichersystem (BESS) leisten wir entsprechend unserem Unternehmenszweck einen wertvollen Beitrag zur Stärkung der Versorgungssicherheit in unseren europäischen Kernmärkten», sagt Lukas Gresnigt, Leiter International und Mitglied der Alpiq Geschäftsleitung. «Die Energiewende erfordert die vermehrte Integration von intermittierenden Wind- und Solarenergiekapazitäten. Alpiq kann diese Integration unterstützen, indem wir unsere Expertise in der flexiblen Energieerzeugung mit Investitionen in BESS kombinieren.»

Flexibilität fördert die Energiewende

In seinem Bestreben für ein besseres Klima hat Finnland sich klare Ziele gesetzt: Bis 2035 will das skandinavische Land CO2-neutral («net zero») sein. Einer der Haupttreiber dabei ist der Ausbau der Windkraft. Bis 2035 soll Windkraft in Finnland jährlich 119 Terawattstunden (TWh) erneuerbaren Strom produzieren. Im Vergleich dazu: 2022 betrug dieser Wert 12,5 TWh. Auch Grossbatterien sind in Finnland ein zentrales Element der Energiewende. Denn der Ausbau der Windkraft führt dazu, dass der kurzfristige Ausgleich von Stromerzeugung und -verbrauch zur Stabilisierung des Stromnetzes und der Netzfrequenz immer grössere Bedeutung erhält. Das neue Batteriespeichersystem von Alpiq kann dabei eine Schlüsselrolle einnehmen.  

Merus Power wird das Batteriesystem schlüsselfertig liefern und bis Juli 2025 in Betrieb nehmen respektive mit dem finnischen Netz verbinden; alle notwendigen Bewilligungen liegen vor. Das Unternehmen wird auch Betrieb und Unterhalt sicherstellen. Das hochwertige Hightech-Paket umfasst Batterien, Leistungselektronik und intelligente Software – und kann Frequenzschwankungen im finnischen Stromnetz innerhalb von Millisekunden ausgleichen. Entsprechend eignet sich das Batteriespeichersystem in Valkeakoski hervorragend, um unvorhergesehene Netzfrequenzänderungen auszugleichen. Die Batterie wird am Kurzzeit- und Intraday-Flexibilitätsmarkt vermarktet. 

Alpiq stärkt Präsenz und Angebot in den nordischen Ländern

Alpiq ist dank ihrem grossen und hochflexiblen Wasserkraftwerkportfolio und ihren effizienten und flexiblen Gaskraftwerken in Italien, Spanien und Ungarn eine führende Anbieterin von Flexibilitätslösungen auf dem europäischen Markt. In den letzten Jahren konnte Alpiq diese Basis ausbauen, um ihre Position durch ein breiteres Angebot an neuen Anlagen und kommerziellen Lösungen für Systeme und Kunden zu stärken. Durch Investitionen in Speichersysteme kann mehr grüne Energie in das System eingespeist werden. Mit der Investition in das Batteriespeichersystem in Valkeakoski unterstreicht Alpiq ihr langfristiges Engagement in den nordischen Ländern. Sie wird in Finnland zu einer führenden Akteurin im Wachstumsmarkt der batteriegestützten Systemdienstleistungen und baut ihre Dienstleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette aus. Alpiq ist seit mehreren Jahren in den nordischen Ländern, insbesondere in Finnland, mit einem eigenen Team präsent. In der Region hat Alpiq kürzlich auch mehrere Power Purchase Agreements (PPA) mit grossen Unternehmen abschliessen können und Anfang April 2024 die Aktienmehrheit an der finnischen Wasserstoff-Pionierin P2X Solutions übernommen. 


Über Alpiq 

Alpiq ist eine führende Schweizer Stromproduzentin und Energiedienstleisterin, die europaweit tätig ist. Sie bietet ihren Kunden umfassende und effiziente Dienstleistungen in den Bereichen Energieerzeugung und -vermarktung sowie Energieoptimierung. Seit mehr als 100 Jahren produziert Alpiq klimafreundlichen und nachhaltigen Strom aus CO2-freier Schweizer Wasserkraft. Das Kraftwerksportfolio umfasst zudem Beteiligungen an zwei Schweizer Kernkraftwerken sowie flexiblen thermischen Kraftwerken, Windparks und Photovoltaikanlagen in Europa. Die Alpiq Gruppe beschäftigt gegen 1200 Mitarbeitende und hat ihren Sitz in Lausanne. Die Alpiq Holding AG ist eine privatrechtliche Aktiengesellschaft mehrheitlich in privater Hand. Sie wird zu 100 Prozent von den drei Aktionärsgruppen der Schweizer Kraftwerksbeteiligungs-AG (SKBAG), dem Konsortium Schweizer Minderheitsaktionäre (KSM) und der EOS Holding SA (EOS) kontrolliert. 

Weitere Informationen zu Alpiq finden Sie auf www.alpiq.com

 

Über Merus Power

Merus Power ist ein Technologieunternehmen, das den Weg in eine nachhaltige und energieeffiziente Zukunft ebnet. Es entwickelt und fertigt innovative elektrotechnische Produkte, wie z. B. Energiespeicher oder Power-Quality-Lösungen, und Dienstleistungen im Bereich erneuerbare Energien und für industriellen Bedarf. Mit der skalierbaren Technologie fördert Merus Power die wachsende Integration erneuerbarer Energien in Stromnetze und verbessert die Energieeffizienz der Gesellschaft. Merus Power ist ein finnischer, innovativer Spezialist für Elektrotechnik und operiert in globalen und wachstumsstarken Märkten. Die Mitarbeitenden verfügen über international anerkanntes technisches Know-how. Der Umsatz betrug im Jahr 2023 29,0 Mio. EUR, das Börsenkürzel am Nasdaq First North Growth Market Finland lautet MERUS.  

Weitere Informationen zu Merus Power finden Sie auf www.meruspower.com